60 Jahre Jugendfeuerwehr Langebrück


Neulußheimer Jugendfeuerwehr zu Gast bei der Partnergemeinde

 

Wenn eine Jugendfeuerwehr ihr 40-jähriges Bestehen feiern darf, so wie die Neulußheimer im vergangenen Jahr, ist das schon ein Wort. Aber wenn eine Jugendfeuerwehr 60 Jahre alt wird, ist das ein ganz großer Grund zum Feiern.

Aus diesem Anlass machten sich 12 Jugendliche der Feuerwehr Neulußheim am Pfingstwochenende auf den Weg nach Dresden-Langebrück, um mit der dortigen Partnerwehr den „Geburtstag“ zu bejubeln. Beim großen Festakt am Freitag abend erstrahlten die Gesichter der jungen Langebrücker Floriansjünger, als Kommandant Harald Butz nach seinen Grußworten mit Unterstützung vom Neulußheimer Jugendwart Boris Preusler sowie den beiden Jugendleitern Yvonne Ebersbach und Daniel Prudlo das mitgebrachte Geschenk – einen Tischkicker für den Jugendraum – überreichten.

Nach einem gemeinsamen Besuch des Flughafen Dresden-Klotzsche sowie dessen Flughafenfeuerwehr am Samstag morgen, mussten sowohl die Langebrücker Jugendlichen als auch die Neulußheimer Jugendfeuerwehr ihr Können beweisen. So zeigten im Rahmen des Tags der offenen Tür am Samstag nachmittag die Gastgeber in einer Schauübung, was sie so alles in ihrer Übungsstunde erlernt hatten und die Gäste bewiesen bei der Stadtrally durch Langebrück ihr Geschick, Wissen und ihre Schnelligkeit. Immerhin erlangte die Jugendfeuerwehr Neulußheim den 2. Platz unter 8 Mannschaften anderer Jugendfeuerwehren, die ebenfalls zum Feiern gekommen waren.

Nach ein bisschen Kultur am Sonntag morgen beim Besichtigen der Dresdner Altstadt sowie einem nachmittäglichen Zoobesuch ging es an Pfingstmontag dann wieder in Richtung Heimat. Allen Beteiligten hatte dieser „Geburtstagsbesuch“ sehr viel Spaß gemacht und es konnten auch einige Kontakte geknüpft werden. Die Kinder und Jugendlichen der Neulußheimer Feuerwehr freuen sich schon auf einen Gegenbesucht ihrer Partnerwehr aus Langebrück – dann zum 300. Geburtstag von Neulußheim…

 

YE